Rhabarber-Tarte mit Ricotta, Ingwer und Kardamom und goldene Häschen




Bei uns gab es letztes Wochenende den ersten Rhabarber der Saison.
Und zwar als Tarte.

So ähnlich wie im letzten Jahr beim  




Außerdem habe ich unser Porzellan ein wenig verschönert.
Und zwar mit Zahnbürste, Porzellanfarbe und einfachen, weißen Tellern/Tasse
von Ikea.

Ich habe die Zahnbürste einfach in die Farbe getunkt und die Teller/Tasse
damit bespritzt, so ähnlich wie HIER.

Danach habe ich das Ganze nach Anwendungshinweis der Farbe trocknen und im 
Backofen einbrennen lassen.




Und hier kommt gleich das Rezept für die

Rhabarber-Tarte mit Ricotta, Ingwer und Kardamom
{für eine längliche Tarteform oder eine Springform 20 - 24 cm}


Tarteboden:

180 gr. Mehl
50 gr. gemahlene Mandeln
50 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 gr. kalte Butter
1 Ei

Füllung:

250 gr. Ricotta
 150 gr. Mascarpone
100 gr. Sahne
3 EL Zucker
1 Ei 
Mark von 1 Vanilleschote
1/2 TL frischer und geriebener Ingwer
1 Msp. gemahlener Kardamom

5-6 Stangen Rhabarber

Mehl mit Mandeln und Puderzucker, Vanillezucker, Butter und Ei zu einem
glatten Mürbteig verarbeiten.
In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mind. 1 Stunde kühlen.
Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläsche ausrollen und eine gefettete 
Tarteform damit belegen.
Im vorgeheizten Backofen den Boden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 10 min. blind backen.

Ricotta mit Mascarpone, Sahne, Zucker, Ei, Mark der Vanilleschote, Ingwer und Kardamom
cremig rühren.
Auf dem Tarteboden verteilen.

Rhabarber schälen, in Stücke schneiden und auf der Creme verteilen.
Weitere 25 - 30 min. im Backofen backen.

Abkühlen lassen.



Da ich die Tarte ja mit meiner länglichen Form gebacken habe,
ist mir ein bisschen Teig übrig geblieben.
Diesen Teig habe ich mit einem eiförmigen Plätzchenausstecher ausgestochen,
mit verschieden großen runden Ausstechern, Löcher darin ausgestochen
und nach dem Backen mit Erdbeermarmelade gefüllt.

So ähnlich wie meine Quarkeier letztes Jahr  -  s. HIER.




Meine Schleich-Osterhasen aus dem letzten Jahr von HIER habe ich auch 
wieder rausgeholt und habe ihnen noch den goldenen Oster-Schliff verliehen.




Dieses mal nicht wie sonst mit der Sprühdose, sondern
mit einem goldfarbenen Edding.

Ein schwarzgefärbes Ei habe ich auch gleich bei der Gelegenheit goldgepunktet
und so passt alles zu meiner diesjährigen Osterdeko
HIER 
und 


Die Häschen sind übrigens nicht durchweg golden sondern nur das Ohr und Punkte usw.
Ein bisschen schwarz vom letzten Jahr ist also noch geblieben ;-).






Mehr Tarte-Repte bzw. Cheesecake-Rezept aus meinem Blog die zu dieser Jahreszeit passen:







und noch ein weiteres Rezept mit Rhabarber:



Und noch viel Rezepte mehr, auch Pikantes für den Frühling, findet ihr



Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne




Kommentare:

Ulla hat gesagt…

Wunderschön!!!! Immer so tolle Ideen, liebe Yvonne! :-)
GLG, Olga.

Ina hat gesagt…

ohhh toll toll toll :D
hab dir schin bei facebook geschrieben und wollte hier nochmal fragen ob ich den post (& ein bild) mit in meine märzfavoriten nehmen darf?!

Ivi hat gesagt…

Oh wow, das sieht so lecker aus!
Ich hab jetzt richtig Lust auf Rhabarber, hab ich schon ewig nicht mehr gegessen.
Danke für die tolle Inspiration
Liebe Grüße
Ivi

*Smukke Ting* hat gesagt…

Liebe Yvonne,
auch wenn ich keinen Rhabarber mag, Deine Tarte sieht einfach super aus. Die Idee mit dem Geschirr finde ich richtig genial.

Liebe Grüße
Birgit

Lola Home hat gesagt…

Liebe Yvonne, deine zarte sieht sehr lecker aus und toll, dass du deine Rezepte nochmal zusammengefasst hast. Davon werde ich sicherlich mal etwas nachbacken! Die Idee mit dem Porzellan ist toll!
Viele Grüße Mone

Joe hat gesagt…

Wow *_* Die Rhababertarte sieht ja aus wie gemalt.
Ganz großes Kompliment.

Joe ♥


>> The big Mash Up <<

OneMoment hat gesagt…

Sieht ja phantastisch aus - gleich in meinem Ordner gespeichert:) Danke!

_our food stories_ hat gesagt…

WOW sieht das gut aus! köstlich! und das erste photo...wunderschön!
liebste grüße
laura&nora

himmelglanz hat gesagt…

wow diese Tarte sieht so lecker aus!
Und ich liebe Tartes, Ingwer und Kardamom ebenso ... wenn ich noch Rhabarber bis zum Wochenende bekomme, werde ich sie gleich ausprobieren... oder eine der anderen Tartes. Super dass du die gleich mit dran gehängt hast!
thx
bettina

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

UIIII jetzt hob i aber gstaunt::::
DAS DU scho RHABARBER.. gfunden host,,,
mei do muas i ja direkt morgen mal schaun
OB de des scho hom bei uns,,
DES mit de HASALEN schaut ja hetztig aus in der FARB;;;
SOOOOOO coooooleeee HASALEN san de jetzt;
SOOO hob no an feinen ABEND..
bussale bis bald de BIRGIT

Fräulein Midsommar ♥ hat gesagt…

wow, due tarte sieht wunderschön aus! hab noch nie rhabarbar verarbeitet, ich denke, das werde ich heuer mal nachholen! danke für die inspirationen!

minnja hat gesagt…

der Kuchen sieht ja unheimlich gut und köstlich aus.
Ich glaube, das mit den Tellern und der Zahnbürste muss ich ausprobieren, denn sie gefallen mir ausgesprochen gut.

Liebe Grüße
Minnja

frlweiss hat gesagt…

Das sieht SO lecker und schön aus !!! Und die Häschen sind ja süß.
hach.... <3
Grüßle
Dani

Wiener Wohnsinn hat gesagt…

Wunderschöne Farbkombination liebe Yvonne !
Du verzauberst mich immer wieder aufs Neue !

GLG aus Wien, Melanie

Miss.Tammy hat gesagt…

Der Rhabarber lacht mich schon dauernd an! Aber ich warte noch ein kleines Weilchen, auf den aus dem Garten. Die Spitzbubeneier grinsen mir auch schon entgegen, das sind mir die liebsten zur Weihnachtszeit und ich bin immer traurig, wenn es sie sonst nicht gibt.. Das wird dieses Jahr sich ändern ;) Danke für die Inspiration!

Moni hat gesagt…

sieht ja klasse aus deine Teller!! Da braucht man den Teller nicht mehr mit eingedicktem Aceton Balsamico zu verzieren ;)
Liebe Grüsse, Moni

Tinka B. hat gesagt…

Klasse Ideen, wie immer! Die Technik, die Du für die Teller angewendet hast, habe ich neulich versehentlich (!) auf eine Tasse angewandt, diese dann entsorgt, jetzt finde ich das fast schade!
LG
Tinka

Deco Mode Art hat gesagt…

Wunderschön, Deine Präsentationen. Die Rezepte sehen auch verlockend aus...
Wünsche Dir einen wundervollen Tag.
GlG Daniela

BeingonCloud9 hat gesagt…

Liebe Yvonne, diese Art, den Rhabarber in ganzen Stangen auf den Kuchen zu legen, finde ich echt richtig elegant ... soweit man das von einem Kuchen sagen kann ;-). Das hatte ich schonmal bei Ottolenghi in London gesehen, dann bei dir, und ich will es auch mal endlich ausprobieren. Rhabarberkuchen sah noch nie so hübsch aus!

Und von der schwarz-goldenen Häschenschule bin ich auch begeistert. Ich habe einfach noch nicht genug von Schwarz ;-)

Liebe Grüße, Christine

Gisa's hat gesagt…

Wow - das sieht wirklich super köstlich aus! Und die Hasenidee finde ich auch wunderschön. Schade nur, dass die Schleichtiere meist ja nicht wirklich günstig sind.
Großes Lob auch an deinen gesamten Blog - wirklich tolle Aufmachung!

Natalie Zart hat gesagt…

These pictures are SO beautiful! The colors, the ideas, the upgraded porcelain, love it all. On top of that, I adore rhubarb and this cake makes me want to get together with my family and bake it right now. Thank you for such lovely inspiration. Perfect.

pepper hat gesagt…

Hi Yvonne,

und die Porzellanfarbe hält? Ich hab schon mit verschiedenen Farben (flüssig, Stift, verschiedene Hersteller) versucht, Teller zu bemalen, aber sobald man mit Besteck darüber kratzt oder sie mehrmals in der Spülmaschiene waren, sieht das Bild total zerschrubbelt aus. Also auf Dauer ist das irgendwie nichts.

Herzliche Grüße
Pepper

Martina hat gesagt…

Liebe Yvonne - Tarte und Häschen - alles sieht einfach traumhaft aus und ich bewundere Deine Perfektion in diesen Dingen! Farbspritzer gibt es bei mir auch viele - wenn ich male - hi hi, auch wenn sie nicht immer da auftauchen, wo sie sollen ;) Werde das Rezept unbedingt ausprobieren. Liebe Grüße!

Corinne hat gesagt…

Liebe Yvonne

Was für ein toller Beitrag. Alles ist einfach nur wunderschön: die Tarte, die Osterkekse, die Teller. Vielen Dank für die Inspiration.

Alles Liebe,
Corinne von Coco’s Cute Corner

scrapkat hat gesagt…

Danke für dieses köstliche Rezept :D

Gruß scrapkat

Schäätzelein hat gesagt…

Hallo Yvonne!
Das mit dem farbbespritzen Geschirr ist ne echt coole Idee!
Die werd ich mir merken! Das wären super Geschenke für unsere Kunden!
Und die schwarzen Häschen mit den goldenen Punkten! Sehr süß!!!!
Liebe Grüße
Nina

made by jaan hat gesagt…

Das sieht ja wieder alles wunderschön und ganz köstlich aus! den Rhabarber habe ich heute gleich bei meinem Markthändler fürs Wochenende vorbestellt... :-)
Kannst Du mir vielleicht verraten wo ich das tolle Holzbesteck bekomme?! War auf der Suche und habe leider nur dieses öde 08/15 Besteck gefunden. Viele Dank und liebe Grüße, Anja

Wonderful Pieces hat gesagt…

Die Tarte sieht ja mal richtig lecker aus, zum Anbeißen. V.a. hat man da richtig lust drauf, wen es das "erste Stück" der Saison ist. Lg Nicole

Blickwinkel hat gesagt…

Deine selbst gesprenkelten Tassen und Teller gefallen mir besonders gut !-Eine echt schöne Idee!
Liebe Grüße
Esther

Anna hat gesagt…

Hallo Yvonne, die Tarte sieht einfach unglaublich aus! Rhabarber ist für mich Frühling und Sommer und ich kann es kaum erwarten wieder damit zu backen. Vielen Dank für die Inspiration. Viele liebe Grüße, Anna

Katja momentaufnahmen hat gesagt…

Ich denke, den werde ich mal Probieren :)

Liebst, Katja
http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

Rose hat gesagt…

Die Tarte Fotos sind ein Traum...werd ich auch mal versuchen.lg Rose

FreshMintBlogging hat gesagt…

Die Tarte sieht unglaublich lecker aus. 50 Shades of Pink ist mir dabei sofort eingefallen, weil das Ganze
wie eine Farbpalette aussieht :D

Linda hat gesagt…

Liebe Yvonne
Die Tarte schmeckt himmlisch, und ich liebe diese lange Tarteform! Wunderschöne Fotos. Darf ich fragen woher der Löffel und die Gabel sind?
Liebe Grüße,
Linda

lindascakechic.blogspot.ch

Conny W. hat gesagt…

Hallo!
Deine Website ist einfach wunderschön :)
Lasse liebe Grüße da,
Conny

Chris hat gesagt…

Hi there, just stopping by to say how delightful your blog is. Thanks so much for sharing. I have recently found your blog and am now following you, and will visit often. I have been having trouble with GFC and if I am already following you, and you following me, please forgive me. If not, please stop by my blog and perhaps you would like to follow me also. Have a wonderful day. Hugs, Chris
http://chelencarter-retiredandlovingit.blogspot.ca/

Kelly hat gesagt…

Liebe Yvonne,
die Tarte sieht fast aus als hätte sie einen Farbverlauf - einfach toll, die muss ich auch ausprobieren. Ich mag Tartes eigentlich viel lieber als Kuchen… Die schwarzen Schleich-Osterhäschen finde ich sehr, sehr süß, aber meine Kinder würden es nicht zulassen, dass ich sie anmale, selbst wenn ich extra welche dafür besorgen würde. So habe ich meine schwarzen Häschen selbst gemacht… kuck mal: http://lestissuscolbert.blogspot.de

Liebe Grüße von Kelly

Hege Morris hat gesagt…

It's beautiful! Fantastic ideas. Your photos are the best
and I'm sure the cakes are too. :) hx

Rebecca hat gesagt…

Diese Tarte ist wirklich ein Klassiker geworden wenn du mich fragst ;) Grund genug um ihn in meinem Rhabarber Special zu verlinken ;) Ich hoffe dass ist für dich ok? :) Ganz liebe Grüsse!
Rebecca